Partner

Der Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit (NDS) beschäftigt sich mit kryptografischen Protokollen als Grundlage für Netzwerksicherheit (insbesondere in Zusammenhang mit Browser-basierten Protokollen auf Basis von SSL) und dem Format XML für Signaturerzeugung und Verschlüsselung als Grundlagen der Webservice-Sicherheit. Darüber ist NDS bei einem nationalen Projekt zur Dateiverschlüsselung beteiligt und kann somit seine vielfältigen Erfahrungen mit unterschiedlichsten Dateiformaten in das Sec² Projekt einbringen.

Der Lehrstuhl für Kommunikationsnetze (CNI) besitzt umfangreiche Erfahrungen bei der Entwicklung von drahtlosen Systemen. Das Know-How reicht dabei von Nahbereichsfunk bis hin zu Breitbandfunksystemen (z.B. LTE/WiMAX). Der Lehrstuhl hat dabei eine Ausstattung aufgebaut, die es ihm ermöglicht, den Systementwurf auf analytische und simulative Leistungsbewertungsmethoden abzustützen und gleichzeitig HW-Prototypen in Mikrosystemtechnik umzusetzen und in einer realen mobilen Netzumgebung zu betreiben. Hierzu steht eine Testumgebung zur Verfügung, die den Netzbetreiber-unabhängigen Betrieb unterschiedlicher Funktechniken oder Verfahrensansätzen ermöglichen. Durch Beiträge zu den Projekten wie Mobis Pro, SPIDER und MORE verfügt CNI ebenso über ein technisches Know-How im Bereich der rollenbasierten Identity Management in föderierten Systemen.

Der Lehrstuhl für Embedded Security (EmSEC) hat langjährige Erfahrungen in der Entwicklung von effizienten kryptografischen Lösungen für eingebettete Systeme. Sowohl die Implementierung von modernen Public Key Verfahren wie der Elliptischer Kurven Kryptografie als auch die Untersuchung von exotischeren Alternativen wie Codebasierter Kryptografie (z.B. Niederreiter Schema) oder Kuponverfahren wurden bereits extensiv untersucht. Das Spektrum der implementierten Systeme, von denen sich viele auch im kommerziellen Einsatz befinden, reicht von schlanken Lösungen für mobile Plattformen bis hin zu Kryptobeschleunigerkarten im Serverbereich. Darüber hinaus besitzt der Lehrstuhl große Erfahrung im Bereich der Seitenkanalanalyse von mobilen Systemen und der effizienten Implementierung von oft teuren Gegenmaßnahmen.

DieUtimaco Safeware AG entwickelt seit 1984 Hardware basierte Sicherheitslösungen. Heute gehört Utimaco zu den führenden innovativen Herstellern für Hardware Sicherheitsmodul Technologie. Kunden und Partner schätzen die Zuverlässigkeit und Einfachheit sowie die langfristige Investitionssicherheit der Utimaco-Sicherheitslösungen. Utimaco steht für anerkannte Produktqualität, Bedienerfreundlichkeit, exzellenten Support und ein marktgerechtes Angebot.

Die adesso mobile solutions GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der adesso AG, Dortmund. Seit mehreren Jahren ist adesso mobile solutions auf die Entwicklung mobiler Lösungen und die Durchführung von Mobile-Marketing-Maßnahmen spezialisiert. Zu den Kerntätigkeiten gehört die Mobilisierung von Internet- und Intranetportalen auf der Basis des Produkts 'web in|MOTION', das die automatische Endgeräte-spezifische Auslieferung mobiler Inhalte ermöglicht. Im Jahr 2006 belegte adesso mobile solutions mit dem Beitrag "Mobiler Stadtführer" den ersten Platz im Wettbewerb Breitband Ruhr in der Kategorie UMTS. Von Juni 2004 bis November 2006 hat adesso mobile solutions im Auftrag des Landes NRW das Mobile Technology Lab (MTL) betrieben. Eine Vielzahl namhafter Kunden nutzt die Leistungen von adesso mobile solutions, um mit dem innovativen mobilen Kanal Neukunden zu gewinnen und bestehende Kundenbeziehungen zu festigen. Zum Spektrum der entwickelten Mobilanwendungen gehören u.a. auch Apps von Banken, in denen Sicherheitsanforderungen eine besondere Rolle spielen. Der Technologiefokus der adesso mobile solutions liegt auf iPhone- und Android-Apps sowie mobilen Web-Anwendungen.

Assoziierte Partner

Giesecke & Devrient Secure Flash Solutions (G&D SFS) wurde von dem internationalen Banknoten- und Smart Card-Anbieter Giesecke & Devrient (G&D) und dem marktführenden Anbieter im Bereich Flash-Controller, Phison Electronics Corp, gegründet und vereint die Sicherheitskompetenz von G&D mit dem Flash-Controller Knowhow von Phison. G&D SFS entwickelt, produziert und vertreibt innovative, sichere Produkte mit Flash-Speicherkapazität, die Inhalte und Identität in unserer digital vernetzten Welt schützen. Zu den Produkten von Giesecke & Devrient Secure Flash Solutions gehören die Mobile Security Card, eine microSD-Karte mit Smart Card-Technologie, die unter anderem als sicherer Identitätsspeicher in Sprachverschlüsselungslösungen eingesetzt wird, und die USB-Produkte der SafeToGo®-Familie.

Förderer und Träger

Dieses Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt unterstützt.

BMBF DLR utimaco adesso NDS CNI EMSEC Giesecke & Devrient Secure Flash Solutions